Lesen Sie dazu den Bericht der Wormser Zeitung vom 15.9.2016

http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/pulverturm-politiker-aus-worms-pfeddersheim-saehen-denkmal-gern-in-oeffentlicher-hand_17294660.htm

Viel Ärger erzeugt der Neubau in der Burgstraße, dessen Fertiggaragen in unmittebarer Nähe des unter Denkmalschutz stehenden Pulverturms errichtet wurden. Die untere Denkmalschutzbehörde hat zugestimmt.
Damit wurde eine weitere Bausünde in die empfindliche Umgebung der Altstadt von Pfeddersheim gestellt.Noch gibt es keine Lösung für dieses eigenmächtige  Handeln der Bauverwaltung. Der Investor hat sich wieder einmal durchgesetzt.

Foto: Zillien

Dies nahm die Kulturinitiative zum Anlass zu einer Protestaktion am "Tag des offenen Denkmals" Mitglieder und Bürger zu einer Diskussion vor Ort aufzurufen. Mehr als 25 Bürger fanden sich um 11 Uhr ein, darunter Mitglieder des Stadtrats von Worms und des Ortsbeirats. Überraschend war auch der verantwortliche Bauleiter des Investors erschienen. Ganz schnell entzündete sich eine lebhafte Diskussion. Die öffenlichen Vertreter bedauerten die mangelnde Abstimmung im Vorfeld, die fehlende Information des Ortsbeirats und damit der Verlust der Überlegung für alternative Vorschläge. Der Vertreter des Investors verteidigte sich mit der Eiinhaltung sämtlicher Vorschriften. Für Änderungswünsche sei der Bauträger nicht mehr zuständig, da alle Wohnungen bereits verkauft seien. Damit wäre auch der Vorschlag, den Turm in den Besitz der Gemeinde (oder Spitalstiftung) zu übertragen mit den einzelnen Eigentümern zu verhandeln. Er äußerte sogar, die KI möge sich finaziell beteiligen, was auf sofortige Ablehnung traf. Fast zwei Stunden dauerte die überwiegend sachliche Diskussion mit der Aufzählung der Versäumnisse und der Schwierigkeit, eine wie auch immer aussehende Veränderung herbeizuführen.

Damit ist belegt, dass der Wunsch der KI endlich das Versprechen aus dem "Ortsleitbild" für die Erstellung von Bebauungsplänen und einer Gestaltungsatzung äußerst dringend geworden ist. Zu viele Bausünden im Bereich der historischen Altstadt von Pfeddersheim sind allein im letzte Jahr entstanden. Das geringste, was man von der Verwaltung und den Gremien verlangen muss, ist die tatsächliche Abstimmung und ein Dialog mit allen Beteilgten vor der Genehmigung eines Bauvorhabens.

Die Ki wird weiter aktiv bleiben, dieses Ansinnen durchzusetzen.

Stadtrat Richard Grünewald (Grüne) Mitglied im Bauausschuss

Horst Spingler KS-bauservice GmbH und Co KG (ganz rechts)

 

Fotos: Felix Zillien (3) Gerhard Haupt (2); Text. Gerhard Haupt

Siehe auch: http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/stadtteile-worms/pfeddersheim/reihenhaus-kaeufer-mussten-den-pulverturm-in-worms-pfeddersheim-miterwerben_17287633.htm

Mitglieder der Kulturinitiative renovieren den Trullo in Pfeddersheim

In einer spontanen freiwilligen Aktion trafen sich einige handwerklich geschickte MitglTrullo neu gestrichen redieder der Kulturinitiative Pfeddersheim, um dem Trullo auf dem St.-Georgenberg neu zu streichen. Sowohl außen als auch innen war der Trullo in einem bedauernswerten Zustand. Er wurde gesäubert und mit neuer Fassadenfarbe von Simone Merz und Francesco Kuhl in leuchtendem weiß gestrichen. Unser Mitglied Detlef Kettner spendierte großzügig die Farbe. Jetzt kann man dieses besondere Denkmal wieder ohne Scham den vielen Besuchern von Pfeddersheim vorführen.

Termine

Exkursion nach Ingelheim

In Vorbereitung ist eine Tagesfahrt nach dem alten und neuen Ingelheim am Samstag, den 8. Oktober 2016 oder 22. Oktober 2016 mit Führung. Wir werden den historischen Teil mit der Pfalz von Karl dem Großen und die renovierte Altstadt besuchen.
Wegen des Rotweinmarkts musste der für die Reise geplante 1. Oktober  abgesagt werden.
Reservieren Sie sich schon einmal einen dieser Termine. Weitere Einzelheiten folgen nächste Woche.
falls Sie Interesse haben, melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Mundartabend

Für den Oktober ist wieder ein Mundartabend geplant.

Kurzfassung der Geschichte von Pfeddersheim

Zusammnfassung der Serie , veröffentlicht 2015 im Paternusbote, verfasst von unserem Ehrenmitglied Felix Zillien ...weiterlesen

Gestaltungssatzung und Gestaltungsbeirat

Ortsrundgang mit den Grünen weiterlesen...Rundgang Grüne

Wormser Zeitung vom 24.9.2015.  weiter lesen...Kulturinitiative Pfeddersheim wirbt weiter für Gestaltungssatzung

Textvorlage der Kulturinitiative:weiter lesen...Mer heren net uf

Brief an unsere Mitglieder: weiter lesen...Allen Mitgliedern zur Kenntnis

Ortsrundgang mit Torsten Becker: weiter lesen...Studie über die Altstadt von Pfeddersheim von 2008: Stand heute

Bildergalerie

Das Innere der Autobahnbrücke: Pfrimmtal Autobahnbrücke